Sie sind hier: Home » Ahnenpass » Info nicht anerkannten Ahnentafeln

Hunde mit nicht anerkannten Ahnentafeln können unter besonderen Voraussetzungen

in der FCG e.V. registriert bzw. deren Papiere umgeschrieben werden.

Voraussetzung ist eine Phänotypisierung durch die FCG / IKU.

In seltenen Fällen ein Gentest auf eine Rassezuordnung.

Generell ist aber die Original Ahnentafel an den Verband einzusenden für eine Überprüfung.

Der Grund dafür ist der einfach zu viele von nicht IKU zugehörige Verein in die FCG e.V. wechseln.

Was für uns natürlich erfreulich ist, nicht so erfreulich ist dann aber wenn sich herausstellt das die Angaben in den Ahnentafel nicht stimmen oder sogar ein Rechtspruch darstellen.

Daher wollen wir durch diese Maßnahme die ehrlichen und ordentlichen Züchter und Deckrüdenhalter schützen und die Qualität der FCG e.V. / IKU aufrecht erhalten.